Administration Startseite  ·   Links  ·   Downloads  ·   Forum  ·   Fotogalerie  ·   Sitemap  ·   Suchen      
   Menü
 über mich
 Zur Person
 DL9GTB
 News
 Kategorien
 Monatsarchiv
 Alle News
 News schreiben
 Besucher
 Gästebuch
 Forum
 eMail/Feedback
 Dein Account
 Inhalt
 Links
 Downloads
 Terminkalender
 Fotogalerie
 Sitemap
 Suche
 Nützliches
 freeMail
 BMI-Rechner
 Speedtest
 Byte-Umrechner
 Längen-Umrechner
 Wetterwarnung
 Wind&Wetter MVP
 Sonstiges
 Witze
 Sprüche & Zitate
 Mondkalender
 Bundesliga
 Online-Games

 Choose your language
   Amateurfunk
 Afu-News
 Afu-Links
 Afu-Downloads
 Afu-Termine
 DX-Cluster
 Callsign Lookup
 Grey Line Map
 DXCC-Listen
 Morse-Translator
 HF-Propagation
 Propagation Map
 LoTW User List
 DARC DX-MB
 IC-7400
 microKEYER II
 PA ME1200-H
 Spiderbeam
 World Time Map
 DX-Cluster/Skimmer
 BCC-Kalender
 Locator-Map

 Logbuch DL9GTB
 LogMap DL9GTB
 Audio Files DL9GTB
 Afu-Flohmarkt
   interne Suche



   Zufallsbild

ITUPSK-19

zur Fotogalerie »

   Lexikon


Service by Wikipedia
HF Linear Amplifier ME1200-H
HF Linear Amplifier ME1200-H
ME1200-H
zoom [Vorderseite]  [Rückseite]

Seit dem Jahr 2009 bin ich Besitzer dieser Kurzwellen-Endstufe, sie wurde mir von Ralf (DL9GWD) empfohlen. Er nutzt diese PA in der Vorgängerversion bereits längere Zeit sehr erfolgreich. Ich habe viel recherchiert und lange gebraucht, um die in Europa angebotenen KW-PA's ausgiebig zu vergleichen und mir einen Überblick über deren Eigenschaften zu verschaffen. Folgende Punkte waren dabei für mich von Wichtigkeit:

1. Wenn möglich, nur eine Röhre
2. Akzeptable Leistung auf allen Bändern von 160m-10m
3. Vorhandene Schutzschaltungen
4. Ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis
5. Guter Service und Reparaturmöglichkeit im Bedarfsfall
6. Leichte Bedienung, schnelles und einfaches Abstimmen der PA
7. Unempfindlichkeit gegenüber Bedienfehler und schlechtem SWR


Um es gleich vorweg zu nehmen, diese PA erfüllt alle Kriterien in jeder Hinsicht. Ursprünglich kam für mich wegen der selbst gestellten Forderungen nur ein Modell der bulgarischen Firma "Acom" in Frage, habe mich dann aber auf Grund des günstigeren Preises für die ME1200-H entschieden. Und ich kann sagen, es war eine sehr gute Entscheidung!


Pfeil Beschreibung:

Die Kurzwellen Endstufe ME1200-H wird von der Firma "M + E Mechanics & Electronics Inc." mit Sitz in Szombathely (Ungarn) produziert. Betreiber ist Gábor (Gabi) Draskovits, HA1YA. Die ME1200-H in der LED Bargraph Version hat die Abmaße 410x185x300 und wiegt 29kg. Sie ist mit einer Metall-Keramik Triode vom Typ GS31B bestückt und liefert in Abhängigkeit von Band und SWR bei moderater Ansteuerung ca. 400-1100 Watt auf den Amateurfunkbändern von 10m bis 160m. Gabor (HA1YA) bietet diese PA auch ohne 160m zu einem etwas günstigeren Preis an. Daher ist auf der Frontplatte der PA das 160m-Band auch nicht extra gekennzeichnet, der Bandwahlschalter läßt sich jedoch noch eine Stufe weiter schalten. Wie ich aber inzwischen von Gabi erfahren habe, werden mittlerweile alle Endstufen mit Frontplatten einschließlich 160m-Markierung ausgeliefert. Ich habe mir dieses Jahr von ihm eine neue Frontplatte und eine neue Senderöhre einbauen lassen. Durch dieses Update ist meine PA wieder auf den neuesten Stand.


Die Endstufe ist gleichzeitig durch folgende moderne Schaltungen geschützt, diese bieten ein sehr hohes Maß an Sicherheit und Effizienz:
    GS31
  • Kontrolle der Aufheizzeit zum Schutz der Senderöhre, Signalisierung über LED (~3 min)
  • Schutzschaltungen (Ia, IG1, Temperatur, SWR>1:3, Overdrive)
  • 2 Stück Papst-Lüfter (Netzteil, Senderöhre)
  • Temperaturabhängige Drehzahlregelung des Netzteillüfters, optional auch beide Lüfter
  • Funktion und Status-LEDs (6 Stück)
  • Optisch gekoppelte PTT-Schalter
  • 4 LED-Balkenanzeige (FWD, RFL, IG1,Ia, Ua, tmp)
  • Eingebaute PS und RF Relais

Die ME1200-H bietet ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis und ist unter Berücksichtigung der Ausstattung ein würdiger Konkurrent von ähnlichen Geräten auf dem Markt. Sicher gibt es mit gleicher Sendeleistung noch preiswertere Alternativen z.B. amerikanischer oder russischer Produktion, aber Sendeleistung allein macht noch lange keine gute Endstufe aus.

Nun einige Worte zum Thema Service. Ohne zu übertreiben, er ist Spitzenklasse. Gabor (HA1YA) antwortet auf jede email schnell und hilfreich. Dabei macht es keinen Unterschied ob es Wochenende ist oder ob er sich gerade im Urlaub befindet. Hier mal ein Beispiel: Weil mir der originale 230V Papstlüfter für die Senderöhre zu laut und der Masseanschluss zu klein war, habe ich ihn um entsprechende Modifikationen gebeten. Das ganze mit dem vorsichtigen Hinweis, dass ich die PA ca. eine Woche später zum Contest gern wieder einsetzen möchte. Er hat mir über's Wochenende einen temperaturgeregelten 12V Papstlüfter und einen größeren Masseanschluss zum konkurrenzlosen Preis eingebaut. Einschließlich Hin- und Rücktransport hat es wirklich nur eine Woche gedauert. So wie ich von DL9GWD erfahren habe, schickt er auf Anfrage auch Ersatzteile wie Kondesatoren, Spulen usw. umgehend mit der Post. ME1200-H LED-Bargraph Die Bedienung der PA ist sehr einfach. Alle Elemente sind übersichtlich und durchdacht angeordnet. Die Abstimmung erfolgt, so wie man es auch von anderen Endstufen her kennt, über die Drehknöpfe "Plate" und "Load". Sehr hilfreich ist hierbei das integrierte LED-Panel oben rechts. Es besteht aus insgesamt 70 farbigen Leuchtdioden. Dadurch erfolgt das Abstimmen schnell und präzise in ca. 10 Sekunden. Bis zu einem SWR von 1:3 bleibt die SWR-Schutzschaltung inaktiv, wird das SWR schlechter wird der Schutz aktiviert und es ist kein QRO-Betrieb möglich. Es kann aber im Bypass- Mode weiter gearbeitet werden. Beim Abstimmen habe ich schon hin und wieder das falsche Band eingestellt oder die falsche Antenne eingesteckt, der Schutz wurde wie angegeben sofort aktiv. Ich empfehle trotzdem einen Antennentuner ab einen SWR>1:2!



Pfeil Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit dieser Endstufe und kann sie jedem Funkamateur für den stationären Einsatz empfehlen. Sie ist hochwertig verarbeitet, zuverlässig und im Grunde nicht kaputt zu kriegen, kurz gesagt: Sie bietet mir alles was ich benötige und das zu einem vernünftigen Preis. Wichtig ist aber, sich für die Kühlung der Senderöhre und für das Netzteil temperaturgeregelte 12V Papstlüfter einbauen zu lassen, die ist um einiges leiser als die serienmäßig verbauten 230V Lüfter und machen nur so viele Umdrehungen, wie wirklich erforderlich sind. Dadurch wird der Funkbetrieb wesentlich angenehmer.



Pfeil Elektrische Parameter (ME1200-H von DL9GTB gem. Messprotokoll M + E):

BASIC DATAs MAX MIN MEASURED
Mains voltage AC  V 250 200 225
Anode voltage DC  V 3000 2800 2900
Heater voltage AC V 13.3 11.8 12.54
Warm up time sec. 200 120 180
Overload current Ig1  mA 350 - 340
Overload current Ia  mA 950 - 950
Output PWR   W ~1100 ~800 -
Input PWR   W 100 0 -
Input SWR   2 1 -


BAND MHz SWR in INP W OUT W OUT PEP W PLATE pos LOAD pos Ia  mA Ig1  mA
1.8 1,5 100 950 1330 2,5 12 680 250
3.5 1.3 100 950 1330 9 12 700 100
7 1.3 100 920  1288 3 8,5 780 150
10 1.4 100 900  1260 2 6 780 150
14 1.4 100 900 1260 2 6 800 200
18 1.3 100 870  1218 1.8 6 680 200
21 1.3 100 850  1190 1 5 700 250
24 1.3 100 830  1162 2 6 780 200
28 1.3 100 800  1120 1 4.5 650 180



Pfeil Downloads ME1200-H:

pdf Operating Manual ME1200-H   englisch  (93 KB)
Pfeil Links ME1200-H:

Pfeil Homepage "M + E Mechanics & Electronics Inc. - HA1YA"
Pfeil Bilder ME1200-H
 

 
© 2002-2016 by Torsten Ernst (DL9GTB)

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters.
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.

[Impressum/Disclaimer]